Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Gelenkschmerzen / Knochenschmerzen

Knochenschmerzen können viele verschiedene Ursachen haben. Meist treten sie im Rahmen von Verletzungen wie Knochenbrüchen auf, können aber auch durch Tumore oder Leukämien hervorgerufen werden.

Nach der Lokalisation kann man generalisierte von lokalisierten Knochenschmerzen unterscheiden. Die Differentialdiagnose zu Gelenkschmerzen kann schwierig sein. Häufig handelt es sich bei Knochenschmerzen um eine Fehlbelastung oder Verspannung der beteiligten Muskulatur.

Knochenschmerzen können sich wie folgt äußern:

  • Stechend
  • Brennend
  • Reißend
  • Dumpf

Knochenschmerzen können lokalisiert oder generalisiert auftreten.

Von Knochenschmerzen abzugrenzen sind Gelenk-, Muskel-, Nerven- und gefäßbedingte Schmerzen.

Verlauf und Prognose: Knochenschmerzen schränken den Betroffenen in seiner Bewegungsfähigkeit und somit seinen alltäglichen Aktivitäten ein.

Bei starken und/oder rezidivierenden Knochenschmerzen ist eine weitergehende Diagnostik erforderlich.

Die Therapie sowie die Prognose richten sich nach der zugrunde liegenden Erkrankung.

In unserer Schmerz-Sprechstunde analysieren wir die Ursache(n) Ihres Schmerzes und ermitteln die für Sie geeigneten präventiven bzw. therapeutischen Verfahren.