Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Sportberatung

Sportmedizinische Untersuchungs- und Belastungstests

 

Es ist allgemein bekannt und nahezu täglicher Bestandteil der meisten Zeitungen und Journale, dass regelmäßige körperliche Betätigung sehr positive Effekte hat – die Lebenserwartung wird verlängert, das Risiko von Herz-Kreislauferkrankungen reduziert, das Osteoporoserisiko sinkt, die Sturzgefahr ist niedriger, das Lebensgefühl und damit die Lebensqualität steigt. So sind zum Beispiel depressive Erkrankungen bei regelmäßiger körperlicher Aktivität deutlich seltener als bei körperlich nicht aktiven Menschen. Diese Aussagen gelten nicht nur für jüngere Menschen, im Gegenteil, je älter man wird, je wichtiger wird eine dem Alter angepasste regelmäßige Bewegung. Diese Aussagen sind allgemein bekannt und haben in den letzten Jahren zu einem Sportboom (Fahrradfahren, Joggen, Nordic- Walking, Sportstudios u.s.w.) geführt. Diese positive Fitnesswelle hat nahezu alle Altersklassen erfasst, gerade bei Personen über dem 35. Lebensjahr, vorbestehenden Herz-Kreislauferkrankungen oder Sport-„Neueinsteiger“ wird von den Fachverbänden dringend eine sportmedizinische Untersuchung empfohlen. Diese umfasst neben der Anamnese und der körperlichen Untersuchung auch einen sportmedizinischen Belastungstest entweder als Fahrrad- oder Laufbandergometrie. Im Gegensatz zur herkömmlichen Ergometrie erfolgt hierbei neben der kontinuierlichen Aufzeichnung des EKG´s, Blutdruck und Puls zusätzlich eine regelmäßige Lactatmessung. Dadurch ergeben sich deutlich erweiterte Aussagemöglichkeiten, so dass die wichtigsten Indikationen zur Durchführung eines sportmedizinischen Belastungstest kurz aufgeführt werden sollen:

 

 Erreichen der individuellen Belastungsgrenze (aerob-anaerobe Schwelle) – Wie fit bin ich überhaupt?

  • Erstellen eines individuellen Trainingsplanes (Optimierung des Trainings)
  • Zur Kontrolle des Trainingseffektes
  • Diagnostik bisher nicht bekannter Herzkreislauferkrankungen wie Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Durchblutungsstörungen.
  • Einbindung in ein ganzheitliches Konzept zur Risikoerkennung bzgl. Herzinfarkt und Schlaganfall (zusammen mit Blutabnahme zur Bestimmung des Cholesterins und Blutzuckers).

Sport ermöglicht Ihnen, Ihren Körper und Geist fit zu halten sowie Ihr Wohlbefinden und Ihre Attraktivität zu steigern.

Ausreichend Bewegung verhindert zudem eine Gewichtszunahme bzw. fördert die Gewichtsreduktion.

Eine Sportberatung ist insbesondere empfehlenswert für:

  • Trainingsanfänger
  • Personen nach einer längeren Sportpause
  • Personen nach schweren Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall sowie Lungenerkrankungen, um den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen, Krankheitsbeschwerden zu mindern und die Arbeitsfähigkeit wieder herzustellen (Rehabilitationssport)
  • Sportler bzw. Leistungssportler, zur Beurteilung der Leistungsgrenze und zur Optimierung des Trainings

Gerade Trainingsanfänger oder Personen mit Erkrankungen sollten sich beraten lassen, um Gesundheitsschäden zu vermeiden.

Ihr Nutzen

Durch eine individuelle Leistungsdiagnostik und Trainingsberatung unterstützen wir Sie beim Erhalt und der Steigerung Ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit.